Wußten Sie schon...

...daß Espresso ca. 50 % weniger Koffein und Gerbsäuren enthält als eine Tasse normaler Filterkaffee?
Dies ist nicht der einzige, aber mit Sicherheit der bekömmlichste Grund, warum Espresso und die zahlreichen Kaffeespezialitäten wie Cappuccino, Latte Macchiato oder Café Crème immer beliebter werden.
Das Geheimnis der Bekömmlichkeit und vor allem des Geschmacks liegt in der Zubereitung:
Es ist das klassische Espressobrühverfahren, bei dem das Wasser mit hohem Druck durch das Kaffeemehl gepresst wird. Hier kommt das Kaffeemehl nur kurz, nämlich 20 bis 30 Sekunden, mit dem Wasser in Berührung, so daß weniger Koffein, Bitterstoffe und Gerbsäuren in den Kaffee gelangen können.

Gleichzeitig lösen sich die Aromen und Kaffeeöle durch den hohen Druck besser und bilden die Crema. Dieses haselnussbraune Häubchen krönt den Espresso und ist das Wahrzeichen von wirklich gutem, aromatischem Kaffee. In zahlreichen Cafés und Coffeeshops können Sie Kaffee und Espresso in den verschiedensten Variationen probieren. Wir möchten Sie dazu einladen, diesen Genuß auch zu Hause zu erleben. Mit unseren Espressomaschinen können Sie - auf Knopfdruck oder klassisch - den herrlichsten Kaffee zaubern und die vielfältigen Kaffeekreationen genießen.

Wohl bekomm´s!

Espresso und seine
verwandten Köstlichkeiten
RISTRETTO

Der "Kleinste" in der Espresso-Familie wird mit der gleichen Menge gemahlenem Espressokaffee, in der Regel etwa 7 Gramm, zubereitet wie der klassische Espresso. Allerdings verkürzt man die Wassermenge auf 25 ml. Infolgedessen ist der Ristretto sehr stark, enorm geschmackvoll und aromatisch.

ESPRESSO

Die richtige Menge an Kaffeemehl und Wasser sind hier entscheidend. Für gewöhnlich verwendet man etwa 7 Gramm sehr fein gemahlenen Espressokaffee für eine Tassenfüllmenge von etwa 30 ml.
Ganz nach Geschmack und Belieben gibt man Zucker auf die Crema.

CAFÉ CRÈME

Seit Jahren wird in der Schweiz kaum noch Filterkaffee getrunken. Hier wird auch die "normale" Tasse Kaffe mit der Espressobrühung aus speziellen, etwas heller gehaltenen Mischungen zubereitet. Aufgrund der espressotypischen Crema wird er im Schweizer Volksmund auch liebevoll "Schümli" genannt.

CAPPUCCINO

Der klassische italienische Cappuccino wird mit Espresso, Milch und Milchschaum zubereitet. Am besten schmeckt er, wenn die Zutaten in einem Mischungsverhältnis von jeweils einem Drittel stehen. Der echte Cappuccino wird keinesfalls mit Sahne serviert, sondern immer mit Milchschaum und seine Milchschaumhaube häufig mit Kakao bestäubt.

CAFÈ LUNGO

Espresso mit etwas mehr Wasser zubereitet gibt Caffè Lungo. In Österreich wird er auch "Verlängerter" genannt. Wieviel verlängert wird, ist reine Geschmackssache.

CAFFÈ LATTE

Ein doppelter Espresso wird in ein großes Glas oder eine große Schale gegeben und mit heißer Milch aufgefüllt. Bei dieser Rezeptur wird wenig bis kein Milchschaum dazugegeben.

CAFFÈ MACCHITO

Auf den Espresso wird ein kleiner Schuß heiße Milch mit etwas Milchschaum gegeben. Sein geflecktes Aussehen gibt ihm seinen Namen "Macchiato".

CAFFÈ CORRETTO

Ein Schnäpschen in Ehren - dieser Spruch scheint auch in Italien bekannt zu sein, denn findige Espressoliebhaber haben festgestellt, daß sich ein guter Espresso mit einem Schuß Grappa, Weinbrand oder auch Likör durchaus noch verbessern läßt.